Die Movember Foundation

Ab 2020 arbeitet der Superlative Adventure Club mit der Movember Foundation als Charity-Partner für die Ralleys zusammen. Uns ist es dennoch gestattet Spendengelder für ein von uns ausgewähltes Projekt zu sammeln, jedoch haben wir uns dazu entschieden auch die Movember Foundation zu unterstützen. 

Weitere Informationen unter:  https://de.movember.com/


Unsere Väter, Partner, Brüder und Freunde haben es mit einer Gesundheitskrise zu tun, über die nicht gesprochen wird. Männer sterben zu jung. Wir können es uns nicht leisten, darüber zu schweigen.

Movember möchte einen globalen Beitrag dazu leisten, dass Männer ein glücklicheres, gesünderes und längeres Leben führen können. Dieser Ehrgeiz ist die Grundlage für alles, was sie tun. Es ist die treibende Kraft hinter ihren Kampagnen, ihrer Spendenstrategie und ihrer Zukunftsvision.

Movember weiß, was bei Männern funktioniert und wie man die innovativsten Forschungsprojekte findet und finanziert, die sowohl globale als auch lokale Auswirkungen hat. Movember ist unabhängig von staatlicher Förderung, so dass der Status quo in Frage gestellt werden kann und Investitionen schneller getätigt werden können. In 15 Jahren wurden mehr als 1.200 Männergesundheitsprojekte auf der ganzen Welt finanziert.

Helft Movember dabei, dass Männer nicht zu jung sterben. Join the movement! 

 Movember steht für:

 Suizidprävention bei Männern

Schlechte psychische Gesundheit kann Menschen jeden Alters treffen. Daher ist es ist wichtig, sich mit der eigenen psychischen Gesundheit und den Symptomen und Risikofaktoren einer psychischen Erkrankung auseinanderzusetzen. Vielen Männern fällt es schwer, sich jemandem anzuvertrauen und sie versuchen "stark" zu bleiben anstatt sich notwendige Hilfe zu holen. Häufig kann eine solche Verhaltensweise nachteilige Auswirkungen auf die psychische Gesundheit haben. Im Gegensatz dazu können soziale Kontakte mit Freunden und Familie sich positiv auf die psychische Gesundheit auswirken.


Verbesserung der Lebensqualität

Prostata- und Hodenkrebs haben beträchtliche Auswirkungen auf das Leben. Prostatakrebs ist weltweit der zweithäufigste Krebs bei Männern und die Anzahl der Fälle soll sich bis 2030 auf 1,7 Millionen erhöhen und damit fast verdoppeln. Neben der physischen Belastung entstehen vor, während und nach der Behandlung ein großer psychischer Druck. 

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass weltweit jedes Jahr 510.000 Männer durch Suizid sterben. Das ist einer pro Minute. Aus diesem Grund entwickeln die Movember Foundation Projekte zur Früherkennung, Informationsverbreitung sowie Erstellung von Begleitprogrammen von Prostata- und Hodenkrebserkrankungen.